Bauhaus, Fischfilet und Faschismus

Ein Beitrag zur aktuellen Debatte um das Bauhaus und die Band Feine Sahne Fischfilet.

Das staatliche Bauhaus wurde einst als Kunstschule 1919 von Walter Gropius gegründet. Sowohl ein Blick auf die Bedeutung des Bauhaus auf die Geschichte der Architektur als auch ein Blick in die Geschichte des Bauhauses selber lohnt. Weiterlesen „Bauhaus, Fischfilet und Faschismus“

Advertisements

Gesinnungsschnüffelei

 

Eine Partei, deren Namen ich hier aus Gründen noch nicht ausführen möchte, meint das es notwendig sei, ein Meldeportal einzurichten um unter anderem „einseitige politische Stellungnahmen“ bei Lehrern zu unterbinden oder bei der „Vermittlung von kulturfremden Weltanschauungen“ einschreiten zu können. Weiterlesen „Gesinnungsschnüffelei“

Wie Hetze funktioniert

Am Sonnabend habe ich eine Demonstration in Zwickau unterstützt. Diese Demonstration, schreibt auch die Polizei war friedlich. Am Rande der Demonstration kam es in der Kreisigstraße zu einem Böllerwurf bei dem mehrere Polizeikräfte ein Knalltrauma erlitten. Weiterlesen „Wie Hetze funktioniert“

Sprache – Warum die Haushaltsdebatte im Bundestag so nicht funktioniert

Sprache

Nach der Haushaltsdebatte im Bundestag wird viel über die Auseinandersetzung mit der AfD gesprochen und die SPD bisweilen für ihr kämpferisches Auftreten gelobt.

Ich bin allerdings nicht völlig glücklich. Meines Erachtens wird ein Fehler begangen, der der AfD im Ergebnis helfen könnte. Weiterlesen „Sprache – Warum die Haushaltsdebatte im Bundestag so nicht funktioniert“

Wie Hetze entsteht – am Beispiel Chemnitz und Köthen.

In Deutschland sind im letzten Jahr 405 Menschen aufgrund eines Mordes ums Leben gekommen und 1858 Menschen aufgrund Totschlags und Tötung auf Verlangen (Quelle Statista). Die Täter sind überwiegend Deutsche.

Die Aufklärungsquote bei Mord beträgt 95 % bei Totschlag etwas weniger.

Mord ist ein Totschlag, der entweder aufgrund besonders verwerflicher Gesinnung oder Begehung mit lebenslanger Haft geahndet wird, vgl. § 211 StGB.

Soweit zu den Fakten.

Weiterlesen „Wie Hetze entsteht – am Beispiel Chemnitz und Köthen.“

Sachsen, es reicht!

Kaum eine Woche vergeht, in der Sachsen nicht irgendwo negativ in den Schlagzeilen ist.
Allein die letzten Wochen geben zu denken.
In Dresden wird die Pressefreiheit mal kurz verletzt, ein LKA Mitarbeiter, der Zugang zu sensiblen Daten hat, entpuppt sich als Anhänger einer fremdenfeindlichen Bewegung, die überraschenderweise nicht vom Verfassungsschutz überwacht wird.
In Bautzen, fast schon unbemerkt, wird die Botschafterin für Demokratie, offensiv bedroht, dass man ihr mit Säure das Gesicht verätzen will.

Von all den anderen alltäglichen Vorkomnissen reden wir nicht. Vom alltäglichen Rassismus, von den kleinen Pöbeleien und Angriffen – weil es normal geworden ist.

Weiterlesen „Sachsen, es reicht!“

Sachsen Pressefreiheit, eine Einordnung.

Ein Presseteam wird am Rande einer AfD/Pegida Demonstration zunächst angepöbelt und dann auf Anzeige der Pegida Anhänger von der Polizei einer Maßnahme unterzogen, die 45 Minuten dauert. Später wird eine weitere Anzeige gg das Presseteam eingereicht von einer Person aus Freital, die bestens in der rechten Szene und zur AfD vernetzt ist.

Die aggressiv pöbelnde Person, so stellt sich später heraus, ist Mitarbeiter des Landeskriminalamtes und zwar als gerichtlich bestellter Gutachter.

Der Ministerpräsident hatte unmittelbar nach Einsichtnahme der Bilder, ohne Kenntnis des Sachverhaltes, erklärt nur die Polizei handle seriös.
Nach Ausstrahlung des Berichtes im ZDF hatte der CDU Fraktionsvorsitzende gegen die öffentlich-rechtlichen Medien Stellung bezogen.
Weiterlesen „Sachsen Pressefreiheit, eine Einordnung.“