Digitale Selbstverteidigung gegen #Hatespeech und dessen Folgen.

Der Ton in den sozialen Netzwerken ist rauh. Gezielt wird Internetmobbing, Doxing oder Hatespeech eingesetzt um einen ausgemachten Gegner anzugreifen.
Die Folgen davon können gravierend sein. Worte sind ein Mittel um Menschen aus einer Gruppe auszugrenzen und psychischen Abstand zu erzeugen. Mitunter werden Menschen dabei „entmenschlicht“ was wiederum auch Angriffe im realen Leben wahrscheinlicher macht. Weiterlesen „Digitale Selbstverteidigung gegen #Hatespeech und dessen Folgen.“

Advertisements

Gesinnungsterror oder normaler Vorgang – der Fall Patzelt

Es geht ein Rauschen durch den Blätterwald. Der umstrittene Politprofessor der TU Dresden bekommt keine Seniorprofessur. Während bei vielen linken und liberalen Menschen klammheimliche Schadenfreude bis Häme aufblitzt, ist bei vielen rechtsgeneigten Menschen bis hin zum BuVO des RCDS der Fall schnell klar: „Gesinnungsterror oder Beschneidung der Meinungsfreiheit.“

Weiterlesen „Gesinnungsterror oder normaler Vorgang – der Fall Patzelt“

Die Unmöglichkeit der Kommunikation.

Unter einem Artikel zum Thema Klimawandel auf meiner Pinnwand fand sich folgender Kommentar:

„Wahrscheinlich denkst du die AfD ist daran Schuld, neine das sind deine Kumpels die Globalisten die verändern das Wetter mit HAARP und Chemtrails und du understützt diese kriminelle Bande, zie mal deinen Kopf aus deinemArschraus dass du sehen kannst was vor sich geht 😨😖🤮“

Weiterlesen „Die Unmöglichkeit der Kommunikation.“

Als ich in Leipzig aufgewachsen bin …

Als ich in Leipzig aufgewachsen bin gab es am Bahnhof, am Wintergartenhochhaus, das Café Dresden. Das Bier war billig und es war ein beliebter Treffpunkt für Neonazis.
Und am Wochenende tauchten in der Dunkelheit am Bahnhof immer mal größere Gruppen von Bomberjacken auf – Nazi Skins.

Weiterlesen „Als ich in Leipzig aufgewachsen bin …“

Sagen und Meinen – muss man auf AfD Wähler*innen zu gehen? Eine Entgegnung!

Es scheint recht beliebt zu sein, die Spaltung der Gesellschaft zu beklagen um dann einseitig Handlungsregelungen aufzustellen. Am besten funktioniert dies wenn man dann dies im Gewand einer innerparteilichen Auseinandersetzung macht. Medien lieben diese Art von Streit.

Vielleicht ein paar Gedanken. Weiterlesen „Sagen und Meinen – muss man auf AfD Wähler*innen zu gehen? Eine Entgegnung!“

Hass ist keine Meinung

Laut dem Kopf der Identitären Bewegung Martin Sellner, stehe ich symptomatisch für die Aufstachelung zu roten Terror.
Das lässt Sellner seine Gefolgsleute in einem Videobeitrag wissen. Hintergrund sei, dass man mich für einen Brandanschlag auf ein Auto verantwortlich macht. Dieses Auto gehört dem Kopf der Identitären Bewegung Leipzig und ich soll dafür verantwortlich sein, dass es brannte, meint auch dessen Eigentümer. Weiterlesen „Hass ist keine Meinung“

Gewalttige Distanzierungen – ein Kommentar zur gegenwärtigen Betroffenheitskultur. Zu Döbeln und Bremen.

Müssen wir immer wieder darüber reden, dass sich jede/r jeden Tag doch bitte von irgendetwas insbesondere von Gewalt distanzieren müsse?

Nein, müssen wir nicht!

Distanzieren, kann man sich nur dort wo vorher Nähe bestanden hat. Von Parteien im Besonderen und auch von allen anderen kann man erwarten, dass sie für ein friedliches Zusammenleben eintreten und auch so handeln. PUNKT! Weiterlesen „Gewalttige Distanzierungen – ein Kommentar zur gegenwärtigen Betroffenheitskultur. Zu Döbeln und Bremen.“