Wir schiessen uns den Weg frei… (Zitat, M.Krah, AfD)- Anmerkungen zum Fall Lübcke

„Wir schießen uns den Weg frei…“ (Zitat, M.Krah, AfD)

Ein Mensch ist tot. Aus nächster Nähe erschossen.

Und danach Ermittlungen. Zurückhaltung. Keine frühzeitige Einordnung. Obwohl ein Mensch gestorben ist. Im Vergleich zum Fall Magnitz und den Lügen eine fast staatsmännische Zurückhaltung, während in den sozialen Netzwerken die Trolle toben.

Weiterlesen „Wir schiessen uns den Weg frei… (Zitat, M.Krah, AfD)- Anmerkungen zum Fall Lübcke“

Werbeanzeigen

Großer Trauermarsch für Aussterbende Arten

Dokumentiert die Pressemitteilung von Extinction Rebellion Leipzig.
Mainz, 02.06.2019
Großer Trauermarsch für aussterbende Arten auf dem Wave-Gotik-Treffen
Anlässlich des weltweiten Artensterbens rufen WGT-Guide und Extinction Rebellion Leipzig zu einem großen Trauermarsch durch die Leipziger Innenstadt auf.
Laut einem aktuellen Bericht des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) sind in den kommenden Jahren und Jahrzehnten rund eine Million Arten vom Aussterben bedroht. Ursache für das akute Massensterben sind sowohl der Klimawandel als auch die industrielle Landwirtschaft und weitere menschgemachte Umweltveränderungen. WGT-Guide und Extinction Rebellion Leipzig rufen daher zu einem großen Trauermarsch für aussterbende Arten durch die Leipziger Innenstadt auf. Mit der Aktion soll auf die
fortschreitende ökologische Krise aufmerksam gemacht werden, welche, obwohl hinlänglich bekannt von unserer Gesellschaft nur allzu gerne verdrängt wird.

Weiterlesen „Großer Trauermarsch für Aussterbende Arten“

Weiterer Kriminalisierungsversuch von Teilnehmenden des Klimacamps

Aktuelle Verhandlung Morgen in Borna:

Borna, Um 10.30 Uhr verhandelt das Amtsgericht Borna am Donnerstag, den 06.06.2019 eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs und Widerstand
gegen Polizisten. Die Teilnehmende wurde bei einer Polizeikontrolle in Lippendorf von Beamten vom Fahrrad gerissen.

Weiterlesen „Weiterer Kriminalisierungsversuch von Teilnehmenden des Klimacamps“

Lauter feiner Leute:

Sachsen nach der Wahl und wer jetzt in den Räten sitzt.

In Zwickau wird der neuen AfD Fraktion Alexander Schwarz angehören. Schwarz war bis 2016 Bassist der Rechtsrockband „White Resistance“, die zum Blood and Honour Umfeld gehört.

In Wurzen wird Benjamin Brinsa, mehrfach vorbestrafter Mixed Martial Arts Kämpfer, gewählt. Brinsa, Kampfname „the Hooligan“ ist ein Neonazi. Er soll beim Naziangriff auf Connewitz eine tragende Rolle gehabt haben und außerdem am Rande einer linken Demonstration in Wurzen Demonstranten aktiv bedroht haben.

In Leipzig zieht für die AfD Roland Ulbrich in den Stadtrat ein. Ulbrich ist Rechtsanwalt und betreibt in Leipzig zusammen mit Dubravko Mandic ein Büro. Ulbrich und Mandic gehören beide zum rechtsextremen Flügel der AfD. Ulbrich hält die Erschießung von Menschen, die AfD Plakate zerstören für gerechtfertigt und trat in der Vergangenheit immer wieder bei neonazistischen Veranstaltungen auf. Unter anderem mit Alexander Kurth, ex NPD, ex Die Rechte, Thügida/ Wir lieben Sachsen zudem auch David Köckert, ex- NPD gehört.

Ebenfalls im Leipziger Stadtrat sitzt Siegbert Droese. Droese der gleichzeitig auch Vorsitzender der AfD in Leipzig und Bundestagsmitglied ist beschäftigt in Berlin ua. Daniel Fiß. Dieser ist Co Vorsitzender der verfassungsfeindlichen Identitären Bewegung Deutschland.

Weitere Kandidaten der Identitären Bewegung für die AfD waren in Görlitz ua Norman Knauthe, der im Netz gern mit Waffen posiert, Toni Schneider in Hoyerswerda und Paul Neumann in Bautzen.

Für die AfD ziehen in viele Räte in Sachsen damit ein: Neonazis, Hooligans und waffenaffine Verfassungsfeinde.

Herzlichen Glückwunsch.

Demo und Open Air: Vote for your right to Party – support your local crews!

Pressemitteilung im Auftrag von Leipziger Kollektiven und Initiativen

Demo: „Vote for your right to Party – support your local crews“
Wann: 25.06.2019, 14:00 bis 22:00 Uhr
Wo: Stünzer Park

Weiterlesen „Demo und Open Air: Vote for your right to Party – support your local crews!“

Rechtsfreie Räume in Leipzig?

Der Vorsitzender CDU Leipzig hat sich in einem Interview geäußert, dass es in Leipzig rechtsfreie Räume gebe und die Stadtverwaltung Straftaten als Kavaliersdelikte einordne und wir eine Ballung von linksextremen und linksautonomen in Leipzig hätten. Ich dachte mir, ich frag mal nach, in einem offenen Brief.

Weiterlesen „Rechtsfreie Räume in Leipzig?“