Du weißt du bist in Sachsen, wenn…

… auf einem Literaturfest zwar aus einem politischen Buch von 40 renommierten Autoren gelesen werden darf aber die Diskussion dazu untersagt wird weil der „Rechte Rand“ dagegen aufbegehrt.

… Urkundenfälschung und das Hissen von Bannern der Identitären keinen Nachspiel hat aber das zeigen einer Regenbogenflagge am Dresdner Rathaus. Das geht nun wirklich nicht.

… du am Rande einer PEGIDA Demo siehst wie ein People of Colour, der ein Schild trägt „Wittenberg grüßt Dresden“ attackiert wird und die Polizei auf dem Wunsch deiner Anzeige reagiert mit:

  1. Der Erklärung ihrer Unzuständigkeit. „Wir können ihre Anzeige nicht aufnehmen, wir haben andere Aufgaben.“
  2. Der Beamte dir erklärt, dass du pegidafeindlich bist.
  3. Der Beamte Dir sagt, dass es sich um ein Antragsdelikt handele und das der Betroffene schon selber machen müsse.

… die CDU die Ergebnisse einer unliebsamen Studie über Rechtsextremismus damit beantwortet, dass Patriotismus und Heimatliebe schon immer sächsisch waren und die Studie sowieso unwissenschaftlich.

… dass Du, wenn du Dich offensiv für die Verteidigung der Grundrechte einsetzt pauschal vom Verfassungsschutz als Linksextremer verdächtigt wirst.

… die Justiz auf der Suche nach einer Sportgruppe, die Nazis zusammengeschlagen haben soll, einfach mal 240 Leute über Jahre überwacht und auch Gespräche von Journalisten und Rechtsanwälten abhörst.

… sich diese Liste beliebig fortsetzen ließen und keine Vorstellung zu absurd ist, als das sie in Sachsen nicht Wirklichkeit wäre….

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s