Für ein Recht auf saubere Luft

 

Am Montag den 15.05.2017 findet zwischen 16:30-18 Uhr eine Protestkundgebung für ein Recht auf saubere Luft auf dem Lindenauer Markt statt. Hintergrund ist sehr starke Luftbelastung in Leipzig mit Feinstaub und Stickoxiden. Regelmäßig werden in Leipzig die Grenzwerte überschritten. In der Folge drohen Klagen, wie zuletzt in der Harkortstraße, als ein Anwohner erreichte das der Schwerlastverkehr ausgesperrt wird oder Klagen wie jetzt von der Deutschen Umwelthilfe. Da Leipzig weiter wächst werden die Probleme perspektivisch weiter zunehmen. Insbesondere der Autoverkehr emittiert dabei einen Großteil der stark gesundheitsbelastenden Stickoxide und ist für 25 % des Feinstaubs verantwortlich. Höchste Zeit also zu handeln. 

###

Jürgen Kasek: Die Kommunen haben bei Luftreinhaltung geschlafen
Volker Holzendorf: ÖPNV und Radwegeausbau notwendig, um drohende Diesel-Fahrverbote in Leipzig zu vermeiden

Dresden./ Leipzig. Am kommenden Montag findet auf dem Lindenauer Markt in Leipzig eine Kundgebung statt, die auf die schlechte Luftqualität in Leipzig hinweist. Beginn ist 16.30 Uhr. Unterstützt wird die Veranstaltung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unter anderem von der Rückmarsdorfer Bürgerinitiative gegen den Kiesabbau, dem BUND Leipzig und dem ADFC Leipzig: Reden wird unter anderen Dieter Janecek, Bundestagsabgeordneter, der 2007 die Stadt München auf ein tätig werden in Sachen Feinstaub erfolgreich verklagt hatte.

„Seit Jahren besteht die Verpflichtung die Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide einzuhalten, Luftreinhaltepläne aufzustellen und umzusetzen. Die meisten Kommunen haben das einfach verschlafen und damit die Gesundheit ihrer Einwohner aufs Spiel gesetzt, das rächt sich jetzt. Klagen wie von der Deutschen Umwelthilfe sind die Folge.“, so Jürgen Kasek, Landesvorsitzender der Grünen in Sachsen.

„Die Belastung der Luft ist insbesondere für Kinder und ältere Menschen ein ernstes gesundheitliches Problem“, ergänzt Volker Holzendorf Bundestagsdirektkandidat von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in Leipzig Nord und weist auf die Messstation Lützener Straße hin, die seit Jahren hochbelastete Luft in unmittelbarer Nähe von beliebten Wohngebieten in Leipzig misst. „Hier sind schnell Maßnahmen nötig, wie die bereits beschlossene Umgestaltung des Lindenauer Marktes zu einer Fußgängerzone“, ergänzt Holzendorf und führt weiter aus: „Dies ist aber deutlich zu wenig, sollen die drohenden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge wirklich abgewendet werden: Wir benötigen hierfür auch breitere Fußwege, Fahrradwege, die sicher sind und gerne von Kindern wie Fahrradkurieren benutzt werden und eine Straßenbahn, die nicht überfüllt ist, also deutlich öfter kommt und deren Tickets bezahlbar bleiben.“

BÜNDNIS 90/ Die GRÜNEN in Sachsen fordern daher, dass Luftreinhaltepläne nicht nur aufgestellt, sondern auch umgesetzt werden mit dem vordringlichen Ziel den motorisierten Individualverkehrs deutlich zu reduzieren.

Demo „Für ein Recht auf saubere Luft“

Wann: 15.05.2017

Uhrzeit: 16:30-18 Uhr

Ort: Lindenauer Markt

Bündnis 90 / Die Grünen Leipzig

59180fa0def6a.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s